Was sind die Fachzüge der Freiwilligen Feuerwehr Braunschweig?

30 Ortsfeuerwehren mit insgesamt mehr als 1100 Kameradinnen und Kameraden sind gemeinsam stark für Braunschweig!

Jede Ortsfeuerwehr übernimmt in ihrem festgelegten Ausrückgebiet zusammen mit der jeweils zugeteilten Berufsfeuerwehrwache die Aufgaben des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes war. Darüber hinaus können Fahrzeuge der einzelnen Ortsfeuerwehren zu "taktischen Einheiten" zusammengefasst werden. Dabei werden vorwiegend Fach- und Löschzüge aus mehreren Ortsfeuerwehren, aber auch eine Führungs- und Fernmeldegruppe sowie der ABC-Zug gebildet.

Grundsätzlich sammeln sich die Einheiten in einem festgelegten Bereitstellungsraum und fahren von dort geschlossen zur Einsatzstelle. Sie können innerhalb und außerhalb Braunschweigs eingesetzt werden. Bei überregionalen Einsätzen fahren die Einheiten im Rahmen der kommunalen Feuerwehrbereitschaft für überörtliche Einsätze gemäß "Nds. Erlass zur Aufstellung von Kreisfeuerwehrbereitschaften". Dabei müssen mindestens 50 % des Bestandes zur Sicherstellung von Brandschutz und Hilfeleistung in der Stadt Braunschweig erhalten bleiben.

Riddagshausen gehört zum Fachzug 88 - Personalreserve Süd mit den Aufgaben Retten und Brandbekämpfung, Zuführung von Einsatzkräften für Deichverteidigung, Evakuierung, Ablösung usw. Dabei setzt sich der Fachzug aus einem Zugführer, (Stefan Bärenz, OF Stiddien) einem Führungsassistenten (stellv. Zugführer, Martin Siegfried, OF Riddagshausen), fünf Einheitsführern und 27 Einsatzkräften der Einheiten zusammen. (Zugstärke: 1/6/27/34).

Zum Fachzug 88 gehören die Ortsfeuerwehren Leiferde, Riddashausen, Stiddien, Stöckheim und Geitelde.

 

 

 

 

 

 

 

(Text mit freundlicher Genehmigung der Freiwilligen Feuerwehr Braunschweig (www.ffbs.fwsbs.de))